Many thanks to Hanzík for the Czech translations!

tcc-case-title
mäßig geeky  mäßig geeky

Fall 200

Wahrheits-Wert

Zum feierlichen Anlass des zweihundertsten Kōans, der in die Annalen des Tempels Einzug hält, fragte ich die Nonne Yíwen, für mich eine lange, informative und fußnoten-lastige Abhandlung über die Geschichte des Booleschen Datentyps vorzubereiten. Zu meiner Bestürzung erhielt ich stattdessen diese Knittelverse. Ich bitte jene, die an dieser Stelle Erbauung suchen, vielmals um Verzeihung.—Qi.

- - -

Es kam
einmal
Vor lang-
er Zeit

ein je-
des Wort
als Paar
zu zweit:

hoch / tief
aus / an,
g’rad / schief,
Frau / Mann,
falsch / wahr,
Yang / Yin,
trüb / klar,
drauß’ / drin.

So glau-
be mir:
Nur kön-
nen wir

das, was
wir sehn
Schwarz-Weiß
verstehn:

toll / Mist
hart / weich
soll / ist
arm / reich
frisch / schal,
neu / alt,
Kopf / Zahl,
heiß / kalt.

Nichts Halb,
Kein Grau,
Exakt
genau.

Nicht ir-
gendwas,
nicht dies,
nur das:

kraus / glatt
rot / grün
prall / platt
bang / kühn
vor / z’rück
leicht / schwer
Pech / Glück
kaum / sehr.

Nur wer nicht zagt, und kühn es wagt,

zu sehn,


was jedes Paar zusammen sagt,


den eigenen Instinkten zu mistrauen
die letztlich nur in Köpfen Mauern bauen
so sie uns gleichsam dazu bringen,
binäre Schlichtheit zu erzwingen,

dem wird nachgerade offenbar
dass diese Welt kaum ist so klar
weil in ihr kaum eine Sache
das eine oder and’re mache.

Denn Worte, Zahl’n und Kommawerte
sind nur Mittel zum Zweck der Approximation
zur Ermöglichung aller Kommunikation.

Jede Folge von Worten, so nett sie sei
ist im besten Falle schwammig wie Brei.

und im schlimmsten Falle führt sie in die Irre
(so wie diesen Text, falls man ihn entwirre).


So mein
Geheiß:

Denk’ nicht
Schwarz-Weiß.

Lass Ja
und Nein
elek-
trisch sein.

(falls Du
nicht meinst,
die Welt
sei einst...

links / rechts,
an / aus,
gut / schlecht,
rein / raus,
wert / -los
deins / meins
klein / groß
null / eins).
Topics...  booleans, binary, opposites