Many thanks to Hanzík for the Czech translations!

tcc-case-title

Die Mönche des Ordens der lachenden Affen kamen mit einer Reihe von Klagen zum Java-Meister.

“Unser größter Kummer ist der Test-Prozess”, beharrte der jüngste Mönch. “Manuelles Testen ist aufwändig und automatische Tests sind mühselig zu bauen. Beides lenkt vom eigentlichen Programmieren ab.”

Der Meister bedachte dies, und sprach: “Sicher könnten wir auf das Testen komplett verzichten, wenn wir wüssten, dass unser Code perfekt ist. Wie also können wir Perfektion erreichen?”

“Durch Übung,” sagte ein Mönch.

“Durch Fleiß beim Lernen,” ein anderer.

“Durch die Beschwichtigung der entsprechenden Götter,” meinte ein Dritter.

Ein alter weißbärtiger Mönch, der bislang still in der Ecke gesessen hatte, hob den Kopf und sprach:

“Ich weiß, wie Perfektion erreicht werden kann,” versprach er und fuhr fort: “Aber ich fürchte, dass all jene, die meine Antwort hören, für immer an ihrer Wahrheit zweifeln werden, wenn ich nicht die genau richtigen Worte in der gefälligsten Intonation zur genau richtigen Tageszeit spreche. Ich muss nur noch überlegen, wie dies am besten zu tun ist.”

Der alte Mönch verstummte für eine lange Zeit. Schließlich klang die Mittagsglocke.

“Wie lange wird das dauern?” fragte einer der Novizen.

“Nicht mehr als hundert Jahre,” antwortete der alte Mönch.