Many thanks to Hanzík for the Czech translations!

tcc-case-title
leicht geeky  leicht geeky

Fall 101

Rechenschaft

(Sorry, this page has not been translated by the translator you selected.)

Eines Morgens fand sich der Tempel von Anrufen panischer Nutzer überflutet, die angaben, fehlerhafte Mails eines bestimmten Abrechnungssystems erhalten zu haben. In den Mails wurde behauptet, sie wären über ein Jahr lang säumig und ihre Köpfe wären nun bedauerlicherweise als Zahlungsmittel akzeptabel.

Die Äbte des Tempels trafen sich im großen Hof, und besprachen, wie man am Besten die Quelle des Problems finden konnte, bevor alle Kunden auf der Flucht vor den vermeintlichen Häschern in die Berge geflohen wären.

“Das ist nicht nötig.” sagte die Nonne Hwídah vom Rande des Hofes. “Die Schande ist mein. In unserem letzten Update habe ich versehentlich eine Funktion verändert, die nun Falsch zurückgibt, wo Wahr richtig wäre. Ich habe den Defekt nun korrigiert, und die Emails werden nicht länger versandt.

Hwídah wurde für zwei Monate in das Verlies unterhalb des Tempels verbannt, wo sie alleine verrottende Ausdrucker alter COBOL-Programme auf Defekte untersuchte.

Nach einer Woche kam die Nonne Yíwen, um der Gefangenen ihren kalten Reis zu bringen.

“Vergib meine Verwirrung, Hwídah,” fragte Yíwen als sie das Tablett unter der Zellentür durchschob, “aber warum hast Du den Fehler zugegeben, nachdem Du ihn behoben hattest? Hättest Du nichts gesagt, wäre die Ursache viele Tage lang unentdeckt geblieben, und die Aufmerksamkeit des Tempels hätte sich dringlicheren Dingen gewidmet. Deine Schuld wäre nie ans Licht gekommen.”

“Sag mir, Yíwen” sagte die Gefangene, “welches Chaos würde ausbrechen, wenn alle Module unseres Systems gelegentlich Nein sagten, wenn die richtige Antwort Ja lautete? Und wenn ich System sage, welches Bild entsteht dabei in Deinem Kopf?

Hwídah schob das leere Tablett unter der Tür durch. “An diesem Morgen, als mir der Schrecken meines Fehlers offenbar wurde, erkannte ich auch dies: Wir sind alle Teil des Systems. Es ist eine Erweiterung unserer Wünsche, unserer Anstrengung und—bedauerlicherweise—unserer Fehler. Hätte ich meine Brpder und Schwestern wertvolle Stunden auf der Suche nach einem Defekt vergeuden lassen, den ich heimlich korrigiert hatte, ich hätte das System nur zum Zweiten Mal enttäuscht.