Many thanks to Hanzík for the Czech translations!

tcc-case-title

Derselbe Mönch hatte eine Seite, die landwirtschaftliche Werkzeuge an die örtlichen Bauern verkaufte. Diese hatte den Bauern jüngst einigen Frust verursacht, und so entschloss sich der Mönch, Meister Bawans Rat zu folgen, und die Vier Worte der Not so schnell als möglich seinen Nutzern anzubieten. Denn ein verärgerter Bauer bringt einem Entwickler ein Problem gerne mit der Schärfe seiner Sense vor.

- - -

Der Mönch widmete seinen ersten Sprint, Hilfe-Knöpfe auf der Seite zu verteilen, die in das Online-Benutzerhandbuch verlinkten. Dies, so dachte er, würde am wenigsten Zeit und Aufwand kosten—und Bauern sollten den Wert niedrig hängender Früchte ohnehin zu schätzen wissen.

Doch bald nach dem Deployment fand der Mönch eine Nachricht von einer Axt gehalten, die in seiner Tür steckte:

Der Ertrinkende, zu Eurem Boot geschwommen,
hat zur Hilfe nur ein schweres Buch bekommen.
Ein Seil, das hätte den Dienst schon getan,
nun wünschte ich, man knüpfte Euch auf daran.
- - -

Der Mönch widmete seinen zweiten Sprint, um Abbrechen-Knöpfe in seiner Seite anzubieten, so dass jede wichtige Aktion nur nach Bestätigung durch den Nutzer fortfahren würde.

Doch bald nach dem Deployment fand der Mönch eine zweite Nachricht, durch die eine Mistgabel in seine Tür gesteckt worden war:

Gefragt, die Order tausender Mistgabeln abzubrechen,
hat die Wahl mir ‘nen einfachen Ausweg verwehrt.
Heißt OK nun abbrechen oder umgekehrt?
Mit den Gabeln könnt ich Euren Hintern gut stechen...
- - -

Der Mönch widmete seinen dritten Sprint, einen immer verfügbaren Undo-Knopf anzubieten, so dass jede Aktion zurückgenommen werden konnte. Dies benötigte am meisten Zeit und Aufwand, doch der Mönch sah das Ergebnis mit einiger Befriedigung.

Doch bald nach dem Deployment fand der Mönch eine dritte Nachricht, die diesmal von den Klingen einer Astschere an seiner Tür gehalten wurde:

Ein reuiger Mann weint, Was hab’ ich getan?
Und der güt’ge Gott gibt ihm die Gabe,
die Zeit rückwärts zu gehn, doch nun weinet der Mann:
Wer weiß, was ich un-getan habe?
- - -

An diesem Abend informierte Bawan den Mönch, dass eine Reihe Städter auf dem Weg zum Tempel gesehen wurden, die verschiedene landwirtschaftliche Implemente trugen, die in der untergehenden Sonne glänzten.

Der Mönch deklamierte, “Drei Eurer Vier Worte haben versagt!”

Der Meister entgegnete, “Eku hatte einen Papagei, der ihre Worte treu wiedergab, doch niemand kam zu ihm, um Weisheit zu empfangen.”

“Wie kann ich meine Nutzer beschwichtigen?” fragte der Mönch.

“Der Papagei beschwichtigte Eku’s Katze zum Abendessen,” sagte Bawan.

“Es gibt immer noch das vierte Wort der Not,” sagte der Mönch. “Kann dieses mich retten?”

“Nur wenn Du es selbst sprichst.” sagte Bawan.

Der Mönch drückte den Aus-Knopf seines Computers und floh für immer aus dem Tempel.